Flusskreuzfahrt: Moskau - St. Petersburg

Flusskreuzfahrt mit der MS Strawinski von Moskau nach St. Petersburg

Erleben Sie bei einer Flusskreuzfahrt auf der MS Strawinski mit GTA-SKY-WAYS Russland auf seinen Wasserwegen. Am Weg von Moskau nach St. Petersburg begegnen Ihnen imposante Sehenswürdigkeiten und eine einmalige Flusslandschaft.

1. Tag: Moskau

Nach dem Flug nach Moskau und der Erledigung aller Einreiseformalitäten am Flughafen steht bereits der Bustransfer zum Schiffshafen bereit, wo die Einschiffung auf die MS Igor Strawinski erfolgt.

2. Tag: Moskau

Mit mehr als elf Millionen Einwohnern ist und bleibt Moskau unangefochten das Herz des russischen Reiches. Eine Stadtrundfahrt durch Moskau (Ausflugspaket) führt unter anderem auf die Sperlingsberge, wo sich ein schöner Panoramablick über die Stadt bietet, aber natürlich auch zum Roten Platz mit seiner prächtigen Basilius-Kathedrale, den roten Kremlmauern und dem bekannten Kaufhaus GUM. Am Nachmittag bleibt noch Zeit, um die russische Metropole auf eigene Faust zu erkunden oder an einer fakultativ angebotenen Besichtigungstour teilzunehmen.

3. Tag: Moskau

Am Vormittag wird das Programm mit einer Führung durch den Kreml fortgesetzt (Ausflugspaket). Mit seinen Palästen und Kathedralen bildet er das historische Zentrum von Moskau. Die Besichtigung beinhaltet eine der orthodoxen Kathedralen im Kremlbezirk und führt auch zur Zarenglocke und der gigantischen Zarenkanone. Am Nachmittag verlässt die MS Igor Strawinski die russische Hauptstadt durch den Moskau-Wolga-Kanal in Richtung Norden.

4. Tag: Uglitsch

Am Nachmittag steht eine geführte Stadtbesichtigung in Uglitsch auf dem Programm (Ausflugspaket). Schon von weitem kann man die beeindruckenden Silhouetten der Auferstehungs-Kathedrale, der Johannes-Kirche und der Blutskirche erkennen. Sehenswert sind aber auch der Kreml von Uglitsch sowie der Palast von Zarewitsch Dimitri, das älteste Bauwerk der 1148 gegründeten Stadt. Danach fährt die MS Igor Strawinski weiter in Richtung Rybinsker Stausee.

5. Tag: Jaroslawl

Der Wolga flussabwärts folgend, erreicht das Schiff Jaroslawl, eine der ältesten und schönsten Städte an der Wolga. Das historische Stadtbild ist von vielen Klöstern, Kirchen und Kaufmannshäusern aus dem 15., 16. und 17. Jahrhundert geprägt. Eine Stadtrundfahrt (Ausflugspaket) zeigt die schönsten Seiten des Ortes.

6. Tag: Goritsy

Am Ufer des Flusses Schnecksna, nördlich des Rybinsker Stausees, liegt Goritsy, wo das Kirillo- Beloserski-Kloster besichtigt wird (Ausflugspaket). Das ehemals zweitgrößte Kloster Russlands wurde bereits 1397 gegründet. Danach führt der Weg auf dem Wolga-Ostsee-Kanal weiter in Richtung Norden bis zum Onegasee.

7. Tag: Kischi

Um zur Museumsinsel Kischi zu gelangen, durchquert die MS Igor Strawinski den riesigen Onegasee. Die Insel gilt als „Glanzlicht Kareliens“ und ist auch in der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes eingetragen. Die Besichtigung (Ausflugspaket) bietet einen einzigartigen Einblick in die russische Holzarchitektur. Die sensationelle Sammlung reicht von winzigen Bauernhütten bis zu vielkuppeligen Kirchen und wurde in den letzten Jahrzehnten aus ganz Nordrussland zusammengetragen. Alle Kirchen wurden ohne einen einzigen Nagel errichtet. Das einzige Werkzeug war die Axt.

8. Tag: Mandrogy

Nach einer weiteren Durchquerung des Onegasees gelangt die MS Igor Strawinski auf den Fluss Svir. Untertags wird ein sogenannter „Green-Stop“ in Mandrogy (Ausflugspaket) eingelegt. Das Dorf Werchnije Mandrogy wurde schon früher „Stadt der Meister“ genannt, da hier zahlreiche Handwerkstätigkeiten ausgeübt wurden. Nun wurde dieses Dorf nachgebildet und zeigt die verschiedenen Stilarten der Gestaltung russischer Holzhäuser. Die weitere Schiffsstrecke verläuft auf dem Svir und über den südlichen Teil des Ladogasees - des größten Süßwassersees Europas. Das letzte Teilstück bildet schließlich die Newa.

9. Tag: St. Petersburg

Am frühen Morgen erreicht die MS Igor Strawinski St. Petersburg. Eine geführte Stadtrundfahrt (Ausflugspaket) ermöglicht ein erstes Kennenlernen der Metropole. Highlights der Stadt sind unter anderem die Peter-und-Paul-Festung, der Winterpalast, das Smolny-Kloster, die Admiralität, der Panzerkreuzer Aurora und die Isaaks-Kathedrale. Der Nachmittag steht für individuelle Aktivitäten zur Verfügung, oder für einen fakultativen Ausflug nach Pushkin. Dort wird der Katharinen-Palast mit der Nachbildung des legendären „Bernsteinzimmers“ besichtigt.

10. Tag: St. Petersburg

Am Vormittag steht die berühmte Kunstsammlung Eremitage auf dem Programm (Ausflugspaket). Sie befindet sich in der ehemaligen Winterresidenz der russischen Zaren und zählt zu den berühmtesten und größten Sammlungen der Welt. Der Nachmittag bietet Gelegenheit, die Stadt auf eigene Faust zu erkunden oder an einem fakultativen Ausflug zum Peterhof teilzunehmen. Mit ihrer kunstvoll gestalteten Parkanlage und den zahlreichen Fontänen und Kaskaden erinnert die Sommerresidenz Peter des Großen unweigerlich an ihr französisches Vorbild Versailles.

11. Tag: St. Petersburg

Nach der Ausschiffung, dem Bustransfer vom Schiffshafen zum Flughafen und der Erledigung aller Ausreiseformalitäten erfolgt der Rückflug von St. Petersburg nach Österreich.

Programmänderungen vorbehalten!

ab/bis Wien

Arrangementpreis p.P. ab

Moskau - St. Petersburg

14.05.-24.05.2018 ab/bis Wien
03.06.-13.06.2018 ab/bis Wien* ("Weiße Nächte")
23.06.-03.07.2018 ab/bis Wien ("Weiße Nächte")
13.07.-23.07.2018 ab/bis Wien
02.08.-12.08.2018 ab/bis Graz
22.08.-01.09.2018 ab/bis Graz

A / Vierbett Standard Schiffsdeck EUR 1.299,– p.P.

B / Dreibett Standard Schiffsdeck EUR 1.399,– p.P.

C / Zweibett Standard Schiffsdeck EUR 1.499,– p.P.

D / Zweibett Standard Hauptdeck EUR 1.699,– p.P.

E / Zweibett Premium Hauptdeck ab EUR 1.749,– p.P.

F / Junior Suite Hauptdeck ab EUR 1.999,– p.P.

G / Zweibett Standard Oberdeck ab EUR 1.799,– p.P.

H / Zweibett Premium Oberdeck ab EUR 1.849,– p.P.

I / Junior Suite Oberdeck ab EUR 2.099,– p.P.

J / Zweibett Standard Bootsdeck ab EUR 1.899,– p.P.

K / Zweibett Premium Bootsdeck ab EUR 1.949,– p.P.

L / Junior Suite Bootsdeck ab EUR 2.199,– p.P.

M / Senior Suite Bootsdeck ab EUR 2.599,– p-P.

Saisonzuschlag:

„Weiße Nächte“ in Sankt Petersburg: 03.06., 23.06, 02.08.: zzgl. EUR 100,-

Im Arrangementpreis inkludierte Leistungen (Basis pro Person in 2-Bett-Kabine):

  • 11-tägige Flusskreuzfahrt an Bord der MS Igor Strawinski gemäß Reiseverlauf
  • Alle Einschiffungs-, Ausschiffungs-, Schleusen- und Hafengebühren
  • Nächtigungen in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension am Schiff, beginnend mit Abendessen 1. Tag, endend mit Frühstück letzter Tag
  • Freie Teilnahme am Bordprogramm
  • Sonderflüge Wien - Moskau & St. Petersburg - Wien (Economy) mit einem Freigepäckstück (23kg)
  • Alle Flughafentaxen und Sicherheitsgebühren (dzt. EUR 149,–)
  • Bustransfer Flughafen - Schiff - Flughafen
  • Deutschsprachige Kreuzfahrtleitung an Bord

Nicht inkludiert:

  • Visum Russland: EUR 100,- / Bei Selbstbesorgung fallen obligatorisch EUR 15,- p. P. für die Visumeinladung an
  • Getränke, sowie persönliche Ausgaben
  • Trinkgelder (empfohlen: ca. EUR 9,– p. Person/Tag)
  • Ausflugspaket EUR 200,–

Ausflugspaket à EUR 200,-: Stadtrundfahrt Moskau; Besichtigung Kreml inkl. Eintritt; Uglitsch; Jaroslawl; Goritsy; Besichtigung Insel Kischi; „Greenstop“ Mandrogy; Stadtrundfahrt St.Petersburg; Besichtigung Eremitage inkl. Eintritt

Hinweise

Ausflug: Das Ausflugspaket ist nur im Voraus & im Ganzen buchbar! Alle Besichtigungstouren werden mit deutschsprachigen örtlichen Fremdenführern durchgeführt; Gruppengröße ca. 40 Personen. Bei den Besichtigungstouren sind alle Eintrittsgebühren inkludiert (nicht inkludiert sind: Foto-, Videogebühren u. dgl.).

Geräusche: Während der Fahrt mit einem Flusskreuzfahrtschiff hört man am ganzen Schiff Geräusche, die durch Aggregate, Generatoren, Klimaanlage, Vibrationen etc. verursacht werden und je nach Lage der Kabinen sind diese deutlicher oder ganz schwach zu vernehmen. Man sagt: „Das Schiff spricht mit seinem Kapitän“. Dies liegt in der Natur der Sache und muss bei einer Flusskreuzfahrt in Kauf genommen werden.

Reisebedingungen: Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen des Reisevermittlers Mondial GmbH & Co. KG und des Reiseveranstalters GTA Sky-Ways.

Mindestteilnehmerzahl: 200 Personen pro Termin. Alle Preisangaben sind in Euro und gelten pro Person. Tarifstand: 18.04.2017 Für die Reiseteilnahme ist ein gültiger Reisepass erforderlich. Der Kunde ist verantwortlich für das Beschaffen und Mitführen der notwendigen Reisedokumente, eventuell erforderliche Impfungen sowie das Einhalten von Zoll- und Devisenvorschriften. Nachteile, die aus dem Nichtbefolgen dieser Vorschriften erwachsen, z. B. die Zahlung von Rücktrittskosten, gehen zu seinen Lasten.

MS Strawinski

Die MS Stravinski wurde im Jahr 1985 gebaut und im Jahr 2010/11 komplett umgebaut und generalsaniert. Das Schiff hat eine Länge von 129,2m, ist 16,7m breit und 2,9m tief. Die MS Stravinski fährt unter russischer Flagge und wird von der Reederei „Orthodox Cruise“ betrieben. Es ist in 5 Decks unterteilt, von unten nach oben: Schiffsdeck, Hauptdeck, Oberdeck, Bootsdeck und Sonnendeck.

Kabinen

Das Schiff verfügt über 100 Kabinen, unterteilt in 32 Standard-Kabinen (ca. 8m²), 30 Premium-Kabinen (ca. 9,5m²), 36 Junior Suiten (ca. 16m²) und 2 Senior Suiten (29,4m²). Die Zweibett-Kabinen der Kategorie Standard und Premium haben je 2 Betten, die nicht zusammengestellt werden können. Die Suiten haben Doppelbetten, welche nicht auseinander gestellt werden können. Alle Kabinen sind außenliegend, verfügen über zu öffnende Panoramafenster (Ausnahme Schiffsdeck), neu gestaltete moderne Sanitäranlagen, individuell regulierbare Klimaanlage bzw. Heizung, Minikühlschrank (ausgenommen Standard-Kabine), TV, Safe und einen eingebauten Wandschrank.

Bordausstattung

Sie werden von den eleganten und neu gestalteten Räumlichkeiten begeistert sein. Der große Eingangsbereich mit Rezeption, die zwei Restaurants, die Tanzbar am Sonnendeck, die Panoramabar am Bootsdeck sowie das Sonnendeck mit Sitzmöglichkeiten laden zum Verweilen und Entspannen ein. Zusätzlich finden Sie am Schiff noch einen Friseur, eine Sauna und eine Bibliothek.

Restaurant / Mahlzeiten

Die traditionelle russische Küche können Sie an Bord in zwei Restaurants während einer Sitzung genießen. Das Frühstück wird als Buffet angeboten. Das Mittag- und Abendessen mit mehrgängigen Menüs wird Ihnen vom Servicepersonal serviert. Zu den Höhepunkten einer jeden Flusskreuzfahrt zählt natürlich auch das Kapitänsdinner.

Einreise / Visum

Für die Einreise in die Russische Föderation benötigen Sie als österreichische/r Staatsbürger/in unbedingt Ihren Reisepass, der noch 6 Monate über das Ende der Reise hinaus gültig sein muss, sowie ein Visum welches zeitgerecht vor Reiseantritt bei der zuständigen diplomatischen Vertretung Russlands beantragt werden muss.

Flug

Die An-/Abreise erfolgt mit Linienflügen mit Austrian Airlines inkl. 1 Freigepäckstück mit max. 23kg pro Person und Bordservice. Die Flugzeit beträgt ca. 3 Stunden. Sie können sich bei allen Flughäfen in Österreich bzw. bei der Fluglinie über die derzeit aktuell geltenden Sicherheitsbestimmungen informieren. Bitte beachten Sie des Weiteren die Richtlinien betreffend der Größe bzw. Gewichts Ihres Handgepäcks: max. 55x40x23 - bis max. 8 kg.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir als Reiseveranstalter keinerlei Einfluss auf den Flugbetrieb haben; der Sicherheit der Luftfahrt muss der absolute Vorrang gegeben werden. Deshalb bitten wir für eventuell auftretende Verspätungen um Ihr Verständnis (z.B. aufgrund ungünstiger Wetterverhältnisse, unvorhergesehener Reparaturen, Flugraumüberlastung oder ähnlicher Gründe, die nicht in unserem Einflussbereich liegen).

Hotels

Bitte bedenken Sie, dass die touristische Infrastruktur Russlands, somit auch die Hotels, nicht mit mitteleuropäischen Maßstäben verglichen werden kann! Während Ihres Aufenthaltes sind Sie in Hotels der guten landestypischen Mittelklasse untergebracht; die Zimmer verfügen über WC sowie Bad oder Dusche. Ihre Erwartungen an Service und Pünktlichkeit sollten sie den Landesverhältnissen anpassen. Gerade der Dienstleistungsgedanke wird weithin noch immer deutlich anders verstanden und interpretiert als bei uns. Wir bitten Sie, dies während der Rundreise zu berücksichtigen und über die eine oder andere Unzulänglichkeit hinwegzusehen!

Das Frühstück in den Hotels besteht im Regelfall aus bei Gruppenreisen international üblichen, großteils kalten, Buffets. Nach internationalen Gepflogenheiten steht Ihnen das Hotelzimmer am Ankunftstag ab 15:00 Uhr und am Abreisetag bis 11:00 Uhr zur Verfügung. Wenn Sie im Rahmen einer Halbpension Abendessen im Hotel gebucht haben, so besteht dies oftmals aus „internationalen“ Gerichten die in Form eines 2- oder 3-Gang „Set Menus“ serviert werden. Sollten Sie unter Allergien oder Nahrungsmittelintoleranzen leiden, geben Sie dies bitte gleich bei Buchung bekannt!

Gesundheit / Impfungen

• Mit Russland besteht kein Sozialversicherungsabkommen. Der Abschluss einer Reiseversicherung ist für Ausländer die nach Russland reisen Pflicht!

• Für die Einreise nach Russland sind keine Impfungen vorgeschrieben. Abgesehen von einem für alle Reisen empfohlenen Basisschutzprogramm ( zB. Diphtherie/Tetanus/Polio, Hepatitis A und B sowie Typhus), wird eine Impfungen gegen FSME angeraten.

• Sollten Sie regelmäßig Medikamente benötigen, so bitte unbedingt die notwendige Menge für die Reisedauer mitführen. Es kann vorkommen, dass vor Ort nicht das exakt gleiche Medikament zu erhalten ist. (Achtung: Medikamente beim Flug immer ins Handgepäck)

• Die Mitnahme einer Reiseapotheke, die nicht nur regelmäßig benötigte Arzneimittel, sondern auch Medikamente für gängige Reiseerkrankungen beinhaltet, wird empfohlen: Medikamente gegen Erkältungskrankheiten, Magenverstimmung und Kopfschmerzen, Kreislauftropfen, …

• Bitte beachten Sie, dass das Leitungswasser weder in Moskau noch in Sankt Petersburg getrunken werden sollte! Verschlossene Mineralwasserflaschen sind praktisch überall erhältlich.

Klima

Jede Jahreszeit hat in Russland ihren eigenen Reiz: im Frühjahr erwacht und erblüht das Land nach dem Winterschlaf. Im Sommer präsentiert sich Russland von seiner schönsten Seite während sich der Besucher im Herbst am bunten Farbenspiel der schier endlosen Wälder Russlands erfreuen kann. Natürlich hat auch der Winter seinen ganz eigenen Reiz wenn man sich bei einem Spaziergang durch die schneeverschneiten Städte wie in einem russischen Wintermärchen fühlt.

Im Großteil des Landes herrscht gemäßigtes Kontinentalklima. Da sich Russland jedoch über weite Teile Europas und Asiens erstreckt, und von den Polarregionen im Norden bis hin zu den subtropischen Klimazonen an der „Russischen Riviera“ rund um Sotchi reicht, sind die jeweiligen Temperaturen und Klimaverhältnisse ganzjährig sehr unterschiedlich.

In Moskau und in Sankt Petersburg herrscht kontinentales Klima mit heißen Sommern und kalten Wintern. So kann es in Moskau im Hochsommer tageweise sehr heiß werden. In Sankt Petersburg hingegen weht von der See her vor allem im Frühjahr und Herbst ein mitunter starker, kühler, Wind.

Im Frühling und Herbst – April und Anfang Mai bzw. Mitte September – Oktober – können Sie mit ungefähren Tagestemperaturen von 6 – 12°C rechnen. Im Sommer, Juli und August, können die Tageshöchsttemperaturen auch schon mal auf über 30°C klettern

Kleidung

Empfehlenswert ist grundsätzlich atmungsaktive, sportliche und strapazierfähige Kleidung, die man gegebenenfalls in mehreren Schichten übereinander tragen kann - „Zwiebelsystem“.

Entsprechend der Temperaturangaben empfiehlt es sich warme Bekleidung mitzunehmen. Denken Sie bitte daran, dass die Witterung wechselhaft und windig sein kann, und dass Niederschläge nicht auszuschließen sind. Eine gute Wind- und Wetterjacke sollte daher keinesfalls fehlen. Festes und bequemes Schuhwerk ist von Vorteil. Es ist ratsam, sich kurz vor der Reise z.B. im Internet nach der aktuellen Großwetterlage und nach den aktuellen Temperaturen zu erkundigen um richtig zu packen.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich beim Besuch von Kirchen, Klöstern oder anderen sakralen Stätten angemessen kleiden sollten. Männer sollten kurze Hosen vermeiden; Damen zumindest knielange Röcke tragen und die Schultern bedecken. Teilweise wird in russisch-orthodoxen Kirchen von Damen auch verlangt, beim Besuch ein Tuch über Kopf und Schultern zu tragen, welches im Regelfall vor dem Eintritt ausgeliehen werden kann.

Reiseleitung

Während Ihres Aufenthaltes in Moskau und in Sankt Petersburg werden Sie jeweils von örtlichen, deutschsprachigen Reiseleitern betreut.

Ihre örtliche Reiseleitung empfängt Sie am Flughafen Moskau Domodedowo und betreut Sie dann während Ihres Aufenthaltes in Moskau bis zum Bahnhof bzw. der Abfahrt nach Sankt Petersburg. Am Bahnhof von Sankt Petersburg werden Sie von der örtlichen Reiseleitung abgeholt und bis zum Abflug aus Sankt Petersburg begleitet.

Natürlich erfahren Sie von Ihrer Reiseleitung während der Tour viel Interessantes über Land und Leute, Geschichte und Kultur. Bitte scheuen Sie sich nicht, Ihre Reiseleitung bei Fragen zu kontaktieren. Sie wird bemüht sein, bei Problemen behilflich zu sein und entsprechend auf Ihre Fragen einzugehen.

Stromversorgung

In Russland 220Volt/50Hertz Wechselstrom. Die Mitnahme eines Zwischensteckers/Adapters wird empfohlen, da sich die Steckdosen teilweise von den österreichischen unterscheiden. Einen Universalstecker erhalten Sie im gut sortierten Elektrofachhandel.

Währung

Die Landeswährung der Russischen Föderation ist der Russische Rubel (RUB). 1 Rubel entspricht 100 Kopeken, wobei Kopeken kaum mehr im Umlauf sind. Der Rubel unterliegt mit unter recht starken Kursschwankungen. Die aktuellen Wechselkurse erfragen Sie bitte bei Ihrer Hausbank.

An den Geldautomaten kann mit der Bankomatkarte (MAESTRO) und dem PIN-Code Bargeld abgehoben werden. Empfehlenswert ist außerdem die Mitnahme von Bargeld in Euro (kleinere Scheine mit Werten von 10, 20 oder 50 Euro). Bitte erkundigen Sie sich zeitgerecht vor Abreise bei Ihrer Hausbank, ob Ihre Bankomatkarte für Behebungen im Ausland gesperrt ist. Sollte dies der Fall sein, so kann diese Sperre unkompliziert und zeitlich beschränkt aufgehoben werden.

Es fällt uns schwer an dieser Stelle einen Richtwert anzugeben, wie viel Geld Sie benötigen, da dies von Ihren Kauf- und Konsumationsgewohnheiten abhängt. Denken Sie an zusätzliche Mahlzeiten, Snacks, Getränke, das eine oder andere Souvenir, Postkarten, ein Eis oder Getränk und sonstige Kleinigkeiten. Als Anhaltspunkt sei gesagt, dass grundsätzlich die Kosten in Russland insbesondere in den Hotels und an touristischen Plätzen auf und über dem österreichischen Niveau liegen.

Einkaufstipps

Wer für sich oder für seine Freunde und Verwandten „ein Stückchen Russland für daheim“ mitnehmen möchte, der wird sicher fündig werden. Besonders beliebt sind „klassische“ Souvenirs wie die berühmten Holzfiguren „Matrjoschkas“ (oft fälschlich als „Babuschkas“ bezeichnet) oder andere russische Kunsthandwerksgegenstände. Auch eine Flasche russischer Wodka (zu empfehlen sind etwa „Moskowskaja“ oder „Putinka“) oder ein Döschen Kaviar sind als Präsente beliebt. Die Ausfuhr von Kulturgütern (hierunter fallen z.B. auch diverse sowjetische Orden, Medaillen und Geldscheine, die meist auf Flohmärkten und Straßenständen erworben werden können) ist vom Ministerium für Kultur der Russischen Föderation oder von dessen regionalen Behörden zu bewilligen. Die ungesetzliche Ausfuhr von Kulturgütern wird als Schmuggel gewertet und wird nach Maßgabe der Strafgesetzgebung der Russischen Föderation und der Gesetzgebung der Russischen Föderation verfolgt. Die Ausfuhr von Antiquitäten und Kunstgegenständen, sofern sie aus der Zeit vor 1945 (bei bestimmten Gegenständen auch bis in die 60er Jahre) stammen, ist grundsätzlich verboten. Insbesondere bei Ikonen wird diese Regelung streng überwacht. In Zweifelsfällen sollte auf jeden Fall der russische Zoll vorab kontaktiert werden.

Bitte beachten Sie an dieser Stelle auch die für Österreich geltenden Einfuhrbestimmungen! Sie können diese jeweils aktuell auf der der Homepage des Bundesministeriums für Finanzen einsehen: www.bmf.gv.at

Essen & Trinken

Die russische Küche ist bekannt für ihre schmackhafte, deftige, Hausmannskost. Die berühmte Suppe Soljanka (Krautsuppe mit üppigen Einlagen) ist auch hierzulande ein Begriff ebenso wie der Borschtsch, der aber ursprünglich eher ein ukrainisches Gericht ist. Weitere Spezialitäten sind etwa Pelmeni (mit Fleisch gefüllte Teigtaschen) oder Piroschki (süße, meist mit Früchten gefüllte, Teigtaschen). Sehr beliebt ist auch das allgegenwärtige Schaschlik (Spieße aus diversen Fleischsorten, tlw. auch mit Fisch oder Gemüse) und „Kotelette“, wobei darunter in Russland nicht „unsere“ Koteletts vom Grill sondern faschierte Laibchen verstanden werden. Im ganzen Land vermischt sich die russische Küche mit Einflüssen aus den Staaten der ehemaligen Sowjetunion wie etwa aus Zentralasien (Eintöpfe), der Ukraine (der erwähnte Borschtsch) oder aus dem Kaukasus (das erwähnte Schaschlik).

Auch wenn das Klischee des Wodkakonsumierenden Russen in unseren Gefilden oftmals maßlos übertrieben wird darf natürlich das eine oder andere Gläschen an der Tafel nicht fehlen. An dieser Stelle anzumerken: Wodka wird in Russland immer nur zum Essen getrunken und einem kräftigen Schluck geht stets ein Trinkspruch voraus. Neben Wodka wird neuerdings auch vermehrt Bier als alkoholisches Getränk konsumiert wobei das russische „Baltika“ der Marktführer ist aber auch die schmackhaften Biersorten aus der Ukraine beliebt sind. Wein und Perlweine stammen überwiegend von der Halbinsel Krim, aus Moldawien, Georgien oder Armenien.

Weitere Ideen für gesucht? Stöbern Sie nach weiteren Flusskreuzfahrten oder in unserem Kreuzfahrten-Blog.