Aloha State of Mind: Tipps für Ihre Reise nach Hawaii

Fast jeder hat eine Vorstellung genaue Vorstellung von Hawaii. Hula-Mädchen, Hawaii-Hemden, Vulkane und coole Surfer. Die Insel ist Mythos und Legende gleichermaßen. Eine Reise nach Hawaii belegt die vorderen Plätze bei Hitlisten für Once in a Lifetime Erlebnissen. Eine Flug von Wien nach Honolulu ist weit, jedoch nicht unerschwinglich. Sonja Christian vom Reisebüro Mondial in der Operngasse in Wien war für Sie vor Ort und hat einige Tipps für Sie mitgebracht.

137 Inseln und Atolle, ganzjährig perfektes Klima

Hawaii ist aus 137 Inseln und Atollen geformt. Die acht bewohnten Hauptinseln liegen im Süden, Big Island ist die jüngste von ihnen. Immer wieder kommt es hier zu Vulkanausbrüchen. Straßen werden von Lava verschluckt und Dörfer geräumt. Von den acht großen Inseln sind Oahu und Big Island die am dichtesten besiedelten. Das ganze Jahr über herrschen sommerliche Temperaturen und auch nachts wird es nie richtig kühl. Dadurch sind die Inseln zu jeder Jahreszeit ein perfektes Reiseziel. Einen Höhepunkt erlebt man von November bis März, wenn die Wale vor der Küste Mauis ihren Nachwuchs groß ziehen. Ganzjährig herrschen perfekte Bedingungen zum Surfen, jedoch sollte in den Wintermonaten an manchen Küsten wie zum Beispiel an Oahus North Shore, mit hohen Wellen gerechnet werden. Sonnenanbeter und Golfer finden das ganze Jahr über beste Voraussetzungen für den perfekten Urlaub.

Abheben auf Hawaii

 

Verlassen Sie den festen Untergrund und begeben Sie sich auf einen Helikopter-Rundflug auf Hawaii. Das satte Grün, spektakuläre Küsten und Vulkane lassen sich am besten von Oben beobachten. 

Zur Wiege des Surfbretts

Wollten Sie schon immer mal am berühmten Waikiki Beach die Wellen reiten? Das Surfen stammt aus Hawaii und wurde hier erstmals im Jahr 1779 dokumentiert. Weniger Wagemutige bietet sich von der Terrasse des Grandhotels Moana Surfrider ein entspannter Blick auf das bunte Treiben in den Wellen.

Ukulele - die Große unter den kleinen Instrumenten

Spätestens seit Jack Johnson das hawaiianisches Lebensgefühl in die Charts der Popwelt brachte, stieg auch das Ansehen der Ukulele. Bei einer Tour durch das Familienunternehmen Kamaka Hawaii erfahren Sie alles Wissenswerte zum Handwerk und Geschichte der Ukulele.

Handwerkskunst zwischen Hawaii-Hemd und Tatoos

Das Hawaii-Hemd ist weit mehr als ein billiges Souvenir aus Polyester. Einige Designer darunter zum Beispiel Sig Zane haben sich ganz auf die Produktion hochwertiger Hawaii-Hemden spezialisert. Die Knöpfe sind aus Kokosnuss-Schalen und die Motive wohlüberlegte florale Muster. Die Hawaii-Hemden werden von Geschäftsleuten bei wichtigen Terminen getragen. 
Hawaii ist darüber hinaus auch Heimat des berühmtesten Tattoo-Künstlers der Welt. Keone Nunes ist über 60 und tätowiert nicht jeden. Er lehnt 80 Prozent der Anfragen ab und tätowiert nur jene, die ihn inspirieren. Die dunklen Klöppel-Tattoos - meist Pfeilsymbole - haben im polynesischen Dreieck zwischen Neuseeland, Hawaii und den Osterinseln eine lange Tradition. Nunes lernte die sterbende Kunst auf Samoa vor rund 30 Jahren. 

Beratung & Buchung für Ihre Reise nach Hawaii

Lassen Sie sich für Ihren Traumurlaub nach Hawaii bei unseren Reiseexperten beraten. Weitere Ideen gesucht? Stöbern Sie in unserem Reiseblog nach Reisetipps und Angeboten.