Balearen – Sommer, Sonne & Meer

Süße kleine Buchten, breite Sandstrände, verschlafene Bergdörfer und trendige Partyorte locken eine bunte Schar an Besuchern auf die Balearen.  Zu der Inselgruppe im westlichen Mittelmeer zählen Mallorca, Menorca, Ibiza und Formentera. Mallorca besticht durch seine Vielfalt: Luxus, Party, Natur jeder Urlauber findet bei einer Reise seine auf die beliebte Insel seine Nische. Menorca präsentiert sich im Norden rau und zerklüftet, im Süden hingegen gleiten Sonnenanbeter sanft ins Meer. Bei einer Reise nach Formentera werden karibische Südseeträume mit türkisblauem Wasser erfüllt. In Ibiza chillt man bei einem Urlaub bei sanften Clubsounds, mischt sich unters prominente Partyvolk und betrachtet dabei die Sonne, wie sie in den endlosen weiten des Meeres erlischt.

Doch auch abseits vom Badeurlaub bieten die Balearen einiges für Natururlauber. Beispielsweise eignet sich Menorca perfekt für einen Wanderurlaub an der Küste. Auf Menorca gibt es einen 180km langen Rundwanderweg um die ganze Insel. Der Camí de Cavalls wurde eins von den Briten zu militärischen Zwecken Reitpfad angelegt und 2010 zum Wanderweg umfunktioniert.  Vorbildlich beschildert führt der Weg immer entlang der Küstenlinie rund um die Insel. Auch in der kühlen Jahreszeit sind Reisen nach Menorca ein heißer Tipp, um die Zuckerseiten der Insel zu erkunden.