Griechenland - Land der Götter

Griechenland ist und bleibt eines der beliebtesten Reiseziele in Europa; nicht zuletzt auch wegen der jahrtausendealten Kultur. Die besondere Lage, die Nähe zu Asien sowie Afrika und das Meer machte es Griechenland überhaupt erst möglich den Austausch mit noch älteren Kulturen zu führen und damit Impulse zu erhalten, die eine überragende Kulturleistung möglich machten.

Athen ist Schauplatz weltberühmter Hochkultur, die man im Leben einmal gesehen haben muss. Athen war eine Steinzeitsiedlung, sie war eine feste Burg der Mykener und strahlender Mittelpunkt der griechischen Welt. In der Zeit Alexanders des Großen und unter seinen Nachfolgern, sowie im Römischen Reich war sie eine Metropole für Handel und Kultur. 

Korfu, Kos, Rhodos, Kreta, Zypern – die griechischen Inseln sind der perfekte Ort um den Alltag hinter sich zu lassen, die Füße im Sand zu vergraben und das Leben in vollen Zügen zu genießen. 

Kreta ist die größte griechische Insel und fünftgrößte Insel im Mittelmeer. Die Küsten Kretas sind ebenso vielfältig wie das Binnenland. Man erlebt grandiose bizarre Steilküsten ebenso wie weite Küstenebenen, findet lange Kies- und Sandstrände etliche winzige kleine verträumte Buchten (die Besten findet man im Südosten). Zu Kreta gehören einige vorgelagerte winzige Inseln, aber nur Gàvdos ist ständig bewohnt. Andere stehen unter striktem Naturschutz oder dienen nur im Sommer als Ausflugsziele mit einsamen romantischen Badestränden und improvisierten Tavernen.

Ein Urlaub in Griechenland wird abgerundet durch die ausgezeichnete Küche und der Gastfreundschaft der Griechen, denn nirgendwo sonst wird das gesellige Beisammensein so groß geschrieben.