Kuba - Kultur, Natur & Salsa

Ein MUSS bei einer Reise nach Kuba ist Havanna. Wenn man zwischen den Kolonialbauten durch die Gassen der Stadt schlendert und Oldtimer an einem vorbeifahren, fühlt man sich wie in eine andere Zeit versetzt. Im El Floridita kann man, wie einst schon Hemingway einen Daiquiri schlürfen.

Eine Urlaub in Kuba zeichnet sich aber nicht zuletzt auch durch seine wunderschönen weißen Sandstrände, wie jene von Varadero oder Holguin, aus. Das glasklare Wasser verzaubert und vertreibt die Sorgen des Alltags. Die langen, flach abfallenden mit Palmen versetzten Strände sind traumhaft schön. Vielerorts kann man auch prima Schnorcheln. Kennt man die richtigen Plätze, befindet man sich plötzlich inmitten riesiger, bunter Fischschwärme wieder.

Und was ebenso bei keiner Kubareise fehlen darf ist der typische Rum. Genauso kann man einen Abstecher in eine Zigarrenfabrik machen, um im Genuss der guten kubanischen Zigarren zu kommen. 

Claudias Tipp:

Unvergesslich bei einer Kuba Reise ist sicherlich eine Privattour mit dem Boot nach Cayo Blanco. Zuvor einen Abstecher bei Delphinen machen, die man streicheln kann und danach ein herrliches Dinner am Strand. Und dies ganz alleine, ohne Massen an Touristen. Ein einmaliger Augenblick, der lange in Erinnerung bleibt. Nicht weniger traumhaft ein Ausflug zu den puderweißen Stränden von Cayo Largo.

Ein Ausflug nach Santa Clara, wo man das Monument und Grab von Che Guevara ist sehr interessant. Genauso bleibt das bunte Städtchen Trinidad in beeindruckender Erinnerung. Sehr abenteuerlich auch die Fahrten im Landesinneren, wo man zwischen Kuhgespannen und Pferdewagen auf der „Autobahn“ fährt.