Kvarner Bucht – Noblesse und Nostalgie am Meer

Für einen erholsamen Badeurlaub oder als Anlegeplatz für Segler eignen sich vor allem die vorgelagerten Inseln Krk, Cres oder Mali Losinj. Zahlreiche Strände in der Kvarner Bucht erhielten bereits die begehrte Blaue Flagge, die als Qualitätssymbol für Sauberkeit und Umweltschutz steht. 

Wanderer und Naturliebhaber kommen im Hinterland voll auf ihre Kosten: Wunderschöne Nationalparks, Bergregionen, Schluchten und Seen laden ein, zu Fuß erkundet zu werden. Auf keinen Fall verpassen sollte man einen Besuch im weltberühmten Nationalpark Plitvicer Seen. 

Unbedingt besichtigen sollte man das Küstenstädtchen Opatija, wo neben einer frischen Meeresbrise auch ein Hauch Noblesse und Nostalgie in der Luft liegt. Die feine Gesellschaft der Donaumonarchie kurte hier bereits vor 120 Jahre. Im mondänen Seekurort Opatija mit seinen prächtigen Belle-Époque-Villen und Parkanlagen, darunter die eindrucksvolle Villa Angiolina, spürt man heute noch das Flair der österreichisch-ungarischen Monarchie.