Santorin – Griechenland wie aus dem Bilderbuch

Ich muss ehrlich gestehen, dass diese Insel nie mein großes Interesse weckte. Dann ergab sich eine dreitägige Dienstreise undich nutzte die Gelegenheit, um Santorin zu entdecken … und schon beim 1. Anblick hat mich die südlichste Kykladen Insel mit ihrem spektakulären Erscheinungsbild in den Bann gezogen! Man spricht davon, dass hier die Seele Griechenlands zu Hause ist - ich denke, dies ist wirklich so!

… das tiefblaue Meer, die aufsteigenden Kraterwände – an deren obersten Rand die weiß gekalkten Häuser und Kirchen mit ihren blauen Kuppeln thronen. Am Rand des Kraters „kleben“ die Orte Fira und Oia – Anziehungspunkte für Urlauber aus der ganzen Welt und Fotomotive jeder Postkarte!

Wir übernahmen direkt ab Flughafen einen Mietwagen und bezogen unser Hotel das Anemos Beach Lounge *** in Perissa. Ich war noch nie so beindruckt von einem griechischen, privaten Hotel – mit diesem persönlichen Service & Flair.

Ruhig am Ende von Perissa, direkt am feinen Kiesstrand gelegen – und nur unweit von der belebten Uferpromenade mit all seinen Tavernen. Perissa war für mich ein idealer Ausgangspunkt, um Santorin zu entdecken. 

Früh morgens brachen wir auf nach FIRA – der Inselhauptstadt. Hier kann ich nur empfehlen, vor acht Uhr morgens einzutreffen, um in Ruhe den Flair der engen Gassen mit all seinen Juwelieren, Boutiquen, Tavernen, Cafés und Bars genießen zu können. Sobald die Kreuzfahrtschiffe angelegt haben, wirkt dieser Ort leider überfüllt. Oder man wählt die späteren Abendstunden und genießt die atemberaubenden Sonnenuntergänge mit einem Cocktail am Kraterrand.

Verliebt habe ich mich aber in den malerischen Ort Oia – wir haben Platz genommen im Pelekanos Restaurant, ein absoluter Geheimtipp! Der Ausblick, die Stille – und ein Glas Sekt in der Hand. Es war ein unvergesslicher Moment! Hier spricht wohl die Seele Griechenlands zu einem. Ich kann jedem nur empfehlen Santorin in seine Reisepläne aufzunehmen - ob für eine Woche oder auch nur für ein verlängertes Wochenende.