Tunesien - Badefreuden & Faszination Orient

Das Flair des Märchens aus 1001 Nacht ist bei Reisen nach Tunesien allgegenwärtig. Neben der arabischen Geschichte haben 3.000 Jahre der Kolonialisierung durch Franzosen, Römer und Nomaden ihre Spuren hinterlassen und das Land multikulturell geprägt.

Mildes trockenes Klima und die über 1.000 km lange Küste mit herrlichen Sandstränden ist für viele Besucher Tunesiens Hauptanziehungspunkt für einen Urlaub in Tunesien. Die Seele baumeln lassen und das Meer genießen kann man bei einer Reise vielerorts. Entlang der Ostküste sind die bekanntesten und beliebtesten Orte für einen Badeurlaub in Tunesien: Skanes, Hammamet, Port El Kantaoui oder Sousse. Im Süden liegt die Insel Djerba nur 5 km von Festland entfernt, die mit kilometerlangen weißen Sandstränden verzückt.

Im südlichen Hinterland Tunesiens gilt die Oasenstadt Gafsa als Eingangstor zur Wüste. Hinter der Kulisse des glitzernden Salzsees Chott del Djerid, eines der interessanten Naturphänomene der Sahara, scheint sich die schneeweiße Dünenlandschaft schier unendlich auszubreiten.