Videoberatung Newsletteranmeldung
zurück zur Übersicht

Fahrradtour durch Georgien

Wandern im Kaukasus Gebirge, Sightseeingtour durch die Hauptstadt Tiflis oder baden am Schwarzen Meer – Erkunden Sie Georgien auf zwei Rädern und lernen Sie dabei die Vielfältigkeit des vorderasiatischen Staates kennen.

 

Gamardjoba – So begrüßt man sich in Georgien, dem gebirgigen Kleinod, welches sich von den Gipfeln des Kaukasus bis zum Schwarzen Meer erstreckt. Georgien überrascht mit jahrhundertelanger Kultur und Tradition, mit wunderschönen Landschaften und einer einzigartigen Flora und Fauna durch sein subtropisches Klima. Dank dem Klima findet man in Georgien auch vorzügliche Weine sowie kulinarische Köstlichkeiten. Der Stolz des Landes sind die zahlreichen christlichen und georgisch-orthodoxen Kirchen und Klöster, von denen einige zu den UNESCO Weltkulturerben zählen.

Sportbegeisterte fröhnen dem Helikopterskiing in Gudauri, dem Skizentrum im Kaukasus und Badeurlauber genießen die Sonne in Um Batumi am Schwarzen Meer. Auch Wanderhungrige und Familien kommen bei einem Urlaub in Georgien nicht zu kurz.

Mein Tipp: Erkunden Sie Georgien mit dem Rad

So könnte Ihre Fahrradtour durch Georgien aussehen:

Tag 1: Ankunft in Tbilisi (F)

Treffen am Flughafen. Transfer zum Hotel. Übernachtung in Tbilisi.

 

Tag 2: Tbilisi – Dawid Garedscha – Sighnaghi (F,P)

Fahrt in einem Kleinbus in die Halbwüste Dawid Garedscha, die eine erstaunlich ruhige und friedliche Atmosphäre bietet. Radfahren und Eintauchen in die endlose Steppenlandschaft Kachetiens. Ziel ist das Kloster David’s Lavra, dessen Geschichte auf 6. Jh. zurückgeht. Nach einem Picknick fahren Sie nach Sighnaghi, bekannt als „Stadt der Liebe“.

Übernachtung in Sighnaghi

 

Tag 3: Weinroute (Sighnaghi – Shilda – Gremi – Telavi / Ikalto)  (F)

Kachetien (Landwirtschafts- und Weinregion) im Alazani-Tal, am Fuße des Kaukasus. Hier können Sie Sehenswürdigkeiten mit der Verkostung herrlicher georgischer Weine kombinieren.

Besichtigung des Klosters der heiligen Nino in Bodbe.

Radfahren zur Wehrkirche Gremi, welche eine Residenz der Könige von Kachetien und gleichzeitig ein wichtiges Handelszentrum auf der Seidenstraße war.

Exkursion und Weinprobe im Shilda Weingut. Auf Wunsch kann man bei der Zubereitung von georgischen Spezialitäten teilnehmen:

  • Chinkali – Mit Fleisch gefüllte Teigtaschen, die auch mit Käse, Kartoffeln und Pilzen zubereitet werden können.
  • Chatschapuri (Käsebrot) – Eine der beliebtesten Spezialitäten in Georgien, die sich von Region zu Region unterscheidet. Sie steht auf der Liste vom immateriellen Kulturerbe der Welt und in den Top 100 Gerichten vom TasteAtlas.
  • Shoti-Brot – Traditionelles georgisches Brot, das in Ziegelöfen gebacken wird.

Übernachtung in Telavi / Ikalto

Kaukasus Georgien

Tag 4: Telavi – Alaverdi – Tianeti – Kasbegi (F,A)

Besuch der „Batoni Festung” und des über 900 Jahre alten Platanenbaums in Telavi. Radfahren und Besichtigung der Alaverdi Kathedrale (11. Jh.).

Fahrt in einem Kleinbus nach Kasbegi mit einem Halt in Ananuri. Fahrt durch die Georgische Heerstraße über Gudauri hin zu Kasbegi mit dem zweithöchsten Gletscher Mkinwartsweri (5047 m) und der Gergeti-Dreifaltigkeitskirche.

Abendessen und Übernachtung in Kasbegi

 

Tag 5: Kasbegi – Gergeti Kirche – Dariali Schlucht – Kasbegi (F,A)

Fahrt hinauf zur Gergeti Dreifaltigkeitskirche (2170 m) und danach in die Dariali Schlucht, wo Sie den Gweleti Wasserfall besuchen können. Rückfahrt nach Kasbegi.

Abendessen und Übernachtung in Kasbegi

 

Tag 6: Kasbegi – Mzcheta – Tbilisi (F)

Fahrt zur ehemaligen Hauptstadt Mzcheta. Die Stadt steht in der Liste vom UNESCO-Weltkulturerbe und liegt an der Kreuzung zweier Flüsse. Sie besichtigen Swetizchoweli-Kathedrale. Nach dem Glauben soll sich hier der Leibrock Christi befinden. Danach besichtigen Sie das Dschwari Kloster (6 Jh.). Zum Schluss Fahrt nach Tbilisi. Abend zur freien Verfügung.

Übernachtung in Tbilisi

Kaukasus Georgien

Tag 7: Tbilisi Stadttour (F)

Malerische Altstadt von Tbilisi. Mit der Seilbahn zur Festung Narikala und der Statue “Mutter Georgiens“. Von der Festung gehen Sie hinunter zum Bäderviertel „Abanotubani“, wo heiße Schwefelquelle herausspringen.

Danach besuchen Sie den Wasserfall in der Nähe des botanischen Gartens und setzen die Tour zur berühmten Fußgängerzone Chardin Straße fort, wo sich zahlreiche Artgalerien, Cafés und Restaurants befinden. Zu Fuß schlendern Sie weiter zum Gabriadze Puppen-Theater und Glockenturm. Abend zur freien Verfügung.

Übernachtung in Tbilisi

 

Tag 8: Abreise

Transfer zum Flughafen. Abreise.

 

Eingeschlossene Leistungen:

  • Fahrten in klimatisierten Minibus lt. Programm
  • Flughafentransfers
  • Englischsprachige professionelle Radreiseführer
  • Deutschsprachige professionelle Reiseleitung in Tbilisi
  • 7 x Übernachtung
  • 7 x Frühstück
  • 1 x Picknick in Dawid Garedscha
  • 2 x Abendessen in Kasbegi
  • 1 x Weinprobe
  • Alle Eintritte  lt. Programm
  • Eine Flasche Wasser pro Person pro Tag
  • Fahrrad (2. Tag – 6. Tag)

Nicht inkludiert:

  • Flüge zur An/Abreise
  • Flughafengebühren
  • Reiseversicherungen
  • Getränke

Richtpreis pro Person ab EUR 1.470,-  im Doppelzimmer in 3* Hotels
Einzelzimmer und Hotels in der 4* Kategorie sind auf Anfrage buchbar
Als Individualtour buchbar, Mindestteilnehmer : 2 Personen
Veranstalter ist unser Partner itsgeorgia  in Tbilissi

 

Beste Beratung für Ihre Georgien-Reise!

Lassen Sie sich von unserem Reiseberater Manfred für Ihre Reise nach Georgien beraten und holen Sie sich viele tolle Tipps. Sie möchten noch mehr Inspirationen? Bei uns finden Sie spannende Beiträge zu vielen unterschiedlichen Reisezielen.

Kaukasus Georgien

Manfred Vallasik

Operngasse 20b
1040 Wien
Österreich

+43 1 58804 104

Reisebüro Operngasse
Operngasse 20b
1040 Wien
+43 1 58 804 222
holiday@mondial.at

Reisebüro Alserbachstrasse
Alserbachstrasse 7
1090 Wien
+43 1 31 719 30
touristik@mondial.at

Reisebüro Baden
Kaiser-Franz-Ring 2
2500 Baden
+43 2252 44 242
urlaub@mondial.at